Gedenken zum Holocaust-Gedenktag


Am heutigen Tag gedenken wir den ermordeten Jüdinnen und Juden während der Naziherrschaft. Gleichzeitig jährt sich die Befreiung des KZ Auschwitz-Buchenau zum 77. Mal.
Während der Shoah wurden über Millionen Menschen auf Grund ihres jüdischen Glaubens von den Nationalsozialisten und ihren Schergen in Konzentrationslagern deportiert, zu Zwangsarbeit gezwungen und misshandelt. 6,3 Millionen Menschen starben.
Nie zuvor war Massenmord derartig industrialisiert worden.
Für die SPD Norderstedt legen heute die stellvertretende Stadtpräsidentin Sybille Hahn und Stadtvertreter Tobias Schloo einen Kranz an der Gedenkstätte KZ Wittmoor nieder. Wir erinnern der Ermordeten, damit sich diese Schrecken nicht wiederholen. Wir treten jeder Form von Menschenhass, sei es aus politischen oder religiösen Gründen, weiter entschieden entgegen.